Reeperbahn Festival - Programm und Timetable online

Vom 21. bis zum 24. September findet in vielen Locations rund um Hamburgs wohl berühmteste Straße das Reeperbahn Festival statt. Neben Geheimtipps, Newcomern und Szene-Lieblingen verschiedenster Genres wird es auch eine Menge Panels zum Netzwerken und Diskutieren geben.

Ab sofort lädt die Webseite des Reeperbahn Festivals zum Stöbern ein. Zu finden ist dort nämlich nun das beinahe vollständige Programm. Highlight sind immer wieder die zahlreichen Künstler:innen aller Couleur - sei es HipHop, Indie, Funk, Klassik, Post-Punk, Jazz oder Alternative Rock, um nur ein paar zu nennen - die in vielen Locations rund um die Reeperbahn auftreten werden.

Am ersten Festivaltag werden beispielsweise Ekkstacy im Nochtspeicher und Maffai in der Spielbude XL spielen. Zusätzlich gibt Drangsal an dem Abend eine Lesung in der St. Pauli Kirche geben. Donnerstag finden sich etwa Billy Nomates, Bonaparte & Sophie Hunger oder Bonaparte & Sophie Hungerxauf den Bühnen im Molotow oder Uebel & Gefährlich. An den Folgetagen lassen sich ebenfalls Auftritte von Alex Lahey, Blu DeTiger, Kiwi Jr., Lucy Kruger & The Lost Boys oder der Petrol Girls im Programm finden.

Das Reeperbahn Festival ist außerdem ein Treffpunkt zum Austauschen und Netzwerken für Fachbesucher:innen wie etwa die Künstler:innen selbst, Journalist:innen, Labels oder Agenturen. Dafür gibt es auch in diesem Jahr einige Panels über Themen wie etwa Musikstreaming, Clubkultur, der Festivalsaison, Nachhaltigkeit, Gleichstellung oder Musik in der Gaming-Szene. Auch Kunst und Filme finden ihren Platz im 3001 Kino oder im eigens eingerichteten Arts Playground auf dem Festival Village auf dem Heiligengeistfeld.

Tickets für einen oder mehrere Tage sowie extra Konferenz-Tickets gibt es ebenfalls auf der Webseite des Festivals.

Instagram-Post: Reeperbahn Festival kündigt Programm an

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Reeperbahn Festival (@reeperbahn_festival)

Festivals